Kulturkirche Lauta

3. Mai 2019 Lesung Jörg Böhm „Mörderische Kreuzfahrt“

Der Autor kommt mit seinem neuen Kreuzfahrtkrimi Niemandsblut in die Kulturkirche.

Ein idyllischer Morgen in Palma de Mallorca endet für die Passagiere der „Virgin of the Ocean“ jäh, als über dem Altar der Kathedrale eine Nonne hängt -ans Kreuz genagelt. Auf ihrem Habit steht das lateinische Wort Peccavi – „Ich habe gesündigt.“ Nur ein grausamer Ritualmord? Oder gibt es eine Verbindung zu einem spektakulären Kunstraub, von dem auch das Kloster der Gottesfrau betroffen war? Als in Ajaccio –einer weiteren Station der einwöchigen Kreuzfahrt –der Galerist des Schiffs ermordet wird, weiß Kapitän Hauke Jensen, dass ein kaltblütiger Mörder ein perfides Spiel treibt und nicht eher ruhen wird, bis sich das Mittelmeer blutrot gefärbt hat.

Hintergrund ist einer der spektakulärsten Kunstdiebstähle der DDR und der deutschen Nachkriegsgeschichte, der auch nach 30 Jahren ungeklärt ist. In der Nacht vom 13. auf den 14. Dezember 1979 verschwanden in einer Nacht- und Nebelaktion fünf Gemälde alter Meister auf mysteriöse Weise aus Schloss Friedenstein im thüringischen Gotha: “Brustbild eines jungen Mannes” von Frans Hals, “Landstraße mit Bauernwagen und Kühen” von Jan Brueghel dem Älteren, “Selbstbildnis mit Sonnenblume” von Anthonis van Dyck, “Alter Mann” von Jan Lievens sowie von Hans Holbein dem Älteren “Heilige Katharina” .Eine Auftragsarbeit der SED-Führung, so sagen viele. Denn die Täter waren nicht nur blitzschnell. Sie wussten auch genau, wo sie welches Kunstwerk finden konnten. Und sie hinterließen keine Spuren. So glauben sie …Mehr als 35 Jahre wiegen sie sich immer noch in Sicherheit. Bis die Vergangenheit sie einholt. Mit tödlichen Folgen – für jeden einzelnen von ihnen.

Datum: 3. Mai 2019

Beginn: 19.00 Uhr in der Kulturkirche

Karten im Vorverkauf 16,50 € bei

Foto&Reisewelt Rümke-Veh, Mittelstraße 14, Lauta, Telefon 035722/94495   oder

Wochenkurier Hoyerswerda und Kamenz sowie deutschlandweit bei allen bekannten VVK-Stellen Tickehotline Eventime 018064470000

oder 18 € an der Abendkasse

Inhalt teilen ...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email